Die AOK-Initiative für Familien
Für das Kochen mit Kindern gibt es einfache Rezepte. So schmeckt das Essen.
Gemeinsam genießen

 

 

  • Erlebnis
  • Mitmachen
  • Ernährung

Familien­leben: Zu­sammen schmeckt’s besonders gut

Als Familie an einem Tisch zu sitzen und zusammen zu essen, sich über die Erlebnisse des Tages auszutauschen oder einfach nur Zeit miteinander zu verbringen, sind wichtige Schlüssel für die Familiengesundheit. Eine gemeinsame Mahlzeit am Tag reicht schon aus, um den Zusammenhalt in der Familie zu fördern und zu stärken. Doch der Alltag lässt dies oft nicht zu. Dabei hat vor allem das Essen – vor allem für Kinder – einen sehr hohen Stellenwert. Mit diesen Tipps macht das gemeinsame Essen mit Kindern und das Familienleben in Zukunft noch mehr Freude.

Gemeinsam essen, reden, Zeit verbringen – einmal am Tag

Der Familienalltag wird immer mehr von Terminen geprägt: Eltern arbeiten Überstunden, um ein wichtiges Projekt zu finalisieren. Kinder verbringen ihre wenige Freizeit nach der Schule im Sportverein oder in der Musikschule. Bei so vielen „Verpflichtungen“ bleibt allzu oft Wichtiges auf der Strecke: zum Beispiel ein gemeinsames Essen im Kreis der Familie. Allerdings ist es genau dieses Ritual, das Sie als Familie noch enger zusammenbringt und den Kleinsten ein gesundes Bild vom Essen vermittelt. Darüber hinaus können Kinder so erfahren,

  • dass Essen keine Nebensächlichkeit ist,
  • dass gesundes Essen Freude macht und gut schmeckt,
  • dass es schön ist, gemeinsam an einem gedeckten Tisch zu essen und
  • dass eine entspannte Stimmung am Tisch den Genuss steigert.

Tipp 1: Zusammen essen. Oft scheint es unmöglich, alle Familienmitglieder an einem Tisch zu versammeln. Doch allen Hürden zum Trotz: Versuchen Sie es! Verabreden Sie sich einmal am Tag zu einer festen Uhrzeit. Dabei ist es völlig egal, welche Mahlzeit es ist.

Tipp 2: Kleine Aufgaben für Kinder. Beziehen Sie Ihre Kinder schon bei den Vorbereitungen mit ein. Lassen Sie sie zum Beispiel den Tisch decken, Gemüse sowie Obst schnippeln oder den Tisch mit Selbstgebasteltem verschönern. 

 

Bastelanleitung "Monster-Namensschild":

Zubehör: Papier A4, verschiedene Buntstifte, 2x Wackelaugen, Holzwäscheklammer, Klebestift, Schere

Zuerst ein „verrücktes“ Monster mit Buntstiften auf das Papier zeichnen und ausschneiden. Jetzt die Wackelaugen aufkleben und den eigenen Namen auf die Vorderseite schreiben. Anschließend nur noch die Holzwäscheklammer an der Rückseite festkleben und fertig.

  • Seite 1: Harmonisches Familienleben: gemeinsame Mahlzeiten helfen
  • Seite 2: Familienmahlzeiten: Tipps für das gemeinsame Essen