Die AOK-Initiative für Familien
Mittagessen für Kinder: Familiengerichte mit Farben und Formen machen Kinder neugierig
Essen erleben

 

 

  • Küche
  • Kochen
  • Gericht

Mittagessen für Kinder: gesunde Mahlzeiten als Erlebnis

Planen Sie mittags oder abends eine warme Hauptmahlzeit für Ihr Kind ein. Da es nicht immer einfach ist, das „richtige“ Mittagessen für Kinder zu kochen, sollten Sie auf Abwechslung setzen: Setzen Sie heiß geliebte Klassiker, aber auch immer wieder Neues auf den Speiseplan. So entdecken Kinder beim Mittagessen die reiche Vielfalt der Lebensmittel.

Beim Familienessen lernen Kinder neue Lebensmittel und Speisen kennen. Das stößt allerdings nicht immer auf Begeisterung. Fremdes wird nicht selten erst mal misstrauisch beäugt. Wie sieht es aus? Wie fühlt es sich an? Welche Geräusche macht es beim Essen? Kinder bevorzugen Vertrautes. Lassen Sie Ihr Kind deshalb beim Mittagessen immer wieder Neues probieren. Wenn das neue Gericht der restlichen Familie schmeckt, hat es gute Chancen, sich auch bei Ihrem Kind beliebt zu machen.

Familiengerichte: ein Mittagessen für die ganze Familie

Ein Mittagessen, das allen schmeckt? Manchmal schwierig! Jetzt ist die Toleranz der Familienmitglieder gefragt. Die fällt leichter, wenn alle beim wöchentlichen Speiseplan mitbestimmen dürfen. Extragerichte sollten Sie aber nicht andauernd kochen. Kinder können sich auch mal an Nudeln, Kartoffeln oder Reis satt essen.

Kochen für Kinder: Farben und Formen machen neugierig

Essen in lustigen Miniformaten, bunten Farben und spielerischen Formen ist bei Kids der Hit. Bieten Sie Ihrem Kind zum Beispiel Buchstabennudeln oder Pizza in ausschließlich rotweißen Farben an. Knusprige Leckereien und Fingerfood sind ähnlich beliebt – etwa Hähnchenbeine zum Abknabbern und Fischfilet unter knuspriger Kruste. Auch mit kleinen Spielen bereiten Sie Kindern Spaß am Essen. „Fangen“ Sie mit Ihrem Kind Erbsen mit der Gabel oder lassen Sie kleine Tomaten im Mund platzen. 

Tipp: Würzen Sie das Mittagessen für kleine Kinder nicht zu stark. Erwachsene können nach Belieben nachwürzen.

Tiefkühlkost hilft bei schnellem Hunger

Wenn es schnell gehen muss, sind Tiefkühlgemüse (pur, ohne Soße) sehr praktisch. Sie lassen außerdem Raum für individuelle Zubereitungen. Bei kompletten Fertiggerichten dagegen ist der Geschmack festgelegt. Falls Sie sie trotzdem verwenden möchten: Einfach darauf achten, dass auch viel Gemüse darin steckt. Oder mit Tiefkühlgemüse wie Erbsen oder mit Mais aus der Dose zusätzlich aufpeppen.

Mittagessen für Kinder muss kein Fleisch enthalten

Fleisch liefert unter anderem den Mineralstoff Eisen in großer Menge. Wer beim Mittagessen für Kinder ganz auf Fleisch verzichten möchte, muss deshalb für den nötigen Ausgleich sorgen: durch reichlich Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, viel grünes Blattgemüse und frisches Obst. Milch und Milchprodukte bitte nicht vom Speiseplan Ihres Kindes streichen.