Die AOK-Initiative für Familien
Schön verpackte blaue Badeperlen
Wellness als Geschenk

 

 

Duftende Badepralinen selbst herstellen

Selbstgemachte Badepralinen verwandeln Ihr Wannenbad im Handumdrehen in eine Wellness-Oase. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach einen duftenden Badezusatz herstellen, der Ihre Haut pflegt und sich prima als Geschenk eignet.

Ob zum Muttertag oder Geburtstag – liebevoll selbstgemachte Badepralinen lassen die Herzen höherschlagen: Sie helfen den Beschenkten, sich wohltuend zu entspannen und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Die Pralinen lösen sich im Badewasser allmählich auf und setzen dabei ätherische Öle und pflegende Substanzen frei, die Ihrer Haut Feuchtigkeit spenden und herrlich duften.

Beim Baden die Haut pflegen

Unser Badepralinen-Rezept können Sie mit Ihren Kindern ganz einfach umsetzen. Die nötigen Zutaten bekommen Sie im Supermarkt und in der Apotheke.

Das sind die Zutaten:

  • 60 g Magermilchpulver
  • 30 g Kakaobutter
  • 10 g Sheabutter
  • 18 g Pflanzenöl
  • 5 Tropfen körperfreundliches ätherisches Parfüm-Öl Ihrer Wahl
  • Lebensmittelfarbe
  • Form für Eiswürfel
  • Kleine Geschenktüte
  • Geschenkband

Badepralinen zubereiten – Schritt für Schritt

Und so geht’s:

  1. Kakaobutter und Sheabutter im Wasserbad (Methode Gefäß im Gefäß) bei niedriger Temperatur auf dem Herd langsam schmelzen lassen. Tipp: Wenn Sie keinen speziellen Einsatz haben, stellen Sie einfach einen kleineren Topf in einen größeren Topf, der zu einem Drittel mit Wasser gefüllt ist.
  2. Sobald die Butter flüssig geworden ist, vom Herd nehmen und unter Rühren Pflanzen- und Parfüm-Öl zugeben.
  3. Mit dem Schneebesen ein Drittel des Magermilchpulvers unterrühren. Es sorgt dafür, dass sich die Pralinen später gut im Badewasser lösen.
  4. Das restliche Milchpulver hinzufügen und kräftig verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  5. Mit ein paar Spritzern Lebensmittelfarbe Ihrer Wahl kolorieren.
  6. Die Pralinenmasse vorsichtig in die Förmchen füllen.
  7. Eiswürfelform für circa eine Stunde zum Härten ins Gefrierfach stellen.
  8. Badepralinen aus der Form lösen.
  9. Pralinen in ein kleines Geschenktütchen packen. Mit Geschenkband zubinden.
  10. Fertig! Viel Spaß beim Verschenken.

Tipp: Beim Baden kommt es auch auf die richtige Wassertemperatur an: Sie sollte weder zu kalt noch zu heiß sein – je heißer das Wasser, desto mehr Fett und Feuchtigkeit verliert Ihre Haut. Die ideale Temperatur liegt zwischen 35 und 38 Grad. Auch das schönste Entspannungsbad sollte maximal 20 Minuten dauern.