Die AOK-Initiative für Familien
Jolinchen macht Sport
Jetzt wird’s sportlich.

Wie wird deine Schule sportlicher?

 

 

Oft wird heute geschrieben und gesagt, dass Kinder sich zu wenig bewegen. Kein Wunder, da sie den größten Teil des Tages in der Schule sind! Ich finde, man sollte öfter die Kinder selbst fragen, wenn es um Schule geht. Deshalb habe ich Kinder gefragt, wie ihre Schule sportlicher werden könnte. Die Schülerinnen und Schüler des Gottlieb-Daimler-Gymnasiums in Stuttgart haben mir erzählt, welchen Sport sie machen und welche Ideen sie haben, um ihre Schule fitter zu machen. Viele davon könntet ihr bestimmt auch an eurer Schule umsetzen. Sprecht doch mal im Klassenrat darüber, was ihr an eurer Schule noch tun könntet, um sie sportlicher zu machen.

Jolinchen

 

Unsere Schule würde ganz klar sportlicher, wenn wir einfach mehr Sportstunden hätten. In der  5. Klasse hat man vier Stunden und  in der 6. Klasse dann nur noch zwei Stunden – das ist blöd. Und am besten sollten wir im Sportunterricht viel Hip Hop machen – das ist nämlich mein Sport.

Ana, 10 Jahre

Ich gehe dreimal in der Woche zum Fußballtraining und Samstag und Sonntag sind Spiele. Das ist viel - aber mir ist das sehr wichtig. Unsere Schule könnte sportlicher sein, wenn die Pausen länger wären so, dass wir in den Pausen richtig viel Sport machen könnten.  

Niko, 11 Jahre

Ich denke, unsere Schule könnte ganz leicht noch fitter werden. Wir müssten nur alle morgens vor dem Unterricht Work-outs machen.  Und die Sportstunden sollten immer mit einer Runde Fangen beginnen. Ich mag Sport, deshalb mache ich ganz viel Taekwondo.

R.S., 10 Jahre

Tischtennis - das ist mein Ding. Und ich finde, jeder sollte sich - auch in der Schule – die Sportart aussuchen dürfen, die er cool findet. 

Gregorius, 12 Jahre

Ich trainiere für Marathon – das sagt ja schon, dass mir Sport total wichtig ist. Deshalb bin ich auch für viel mehr Sportunterricht  und mehr Sport-AGs in der Schule.

Caleb, 12 Jahre