Die AOK-Initiative für Familien
Volle Power!

 

 

Jolinchens Bewegungsspiele

Langweilige Sportübungen wiederholen ist out. Jolinchens Sportspiele sind abwechslungsreich und machen super viel Spaß.

Buntes Zahlenlaufen

Das brauchst du: vier verschiedenfarbige Bunt- oder Filzstifte (rot, blau, grün, schwarz), zehn DIN A4-Blätter

So geht’s: Schreib die Zahlen von Null bis Neun auf die Din A4-Blätter und verteile sie in deinem Zimmer, der ganzen Wohnung oder im Garten. Dann läufst du verschiedene Zahlen ab, zum Beispiel deine Telefonnummer oder dein Geburtsdatum. Wenn du zu einer roten Zahl kommst, springst du fünfmal wie ein Känguru in die Höhe. Bei einer blauen Zahl machst du fünf Liegestütze und bei einer schwarzen Zahl fünfmal einen Hampelmann: 

  • Dazu stellst du dich aufrecht hin. 
  • Deine Füße stehen nebeneinander und deine Arme liegen seitlich am Körper. 
  • Dann hüpfst du hoch und spreizt dabei deine Beine. Wenn du landest, stehen deine Füße mehr als schulterbreit auseinander. 
  • Gleichzeitig hebst du deine gestreckten Arme seitlich nach oben, sodass sich deine Hände über deinem Kopf berühren. 
  • Dann springst du wieder zurück in die Ausgangsstellung. 
  • Kommst du zu einer grünen Zahl, machst du fünf Mucki-Biegen: Leg dich auf den Rücken und stell die Füße auf. Nimm die Hände an die Ohren und heb deinen Oberkörper, bis er die Knie berührt. Deine Füße sollten auf dem Boden bleiben.  
  • Na, schon aus der Puste?

Vorsicht auf glatten Böden! Die Zettel rutschen und du kannst dich verletzen. Bitte pass auf.

Brücke

Das brauchst du: Mitspieler, Stuhl oder Sofa

So geht’s: Leg dich vor dem Stuhl oder dem Sofa auf den Rücken und positioniere deine Fersen auf der Sitzfläche. Jetzt hebst du dein Becken und spannst deinen ganzen Körper an! Wie oft schafft es dein Mitspieler, unter dir hindurch zu krabbeln, bis die Brücke einstürzt? Dann wechselt ihr.

Obst-Gemüse-Mix

Das brauchst du: Mitspieler, Tennisball

So geht’s: Werft euch gegenseitig den Tennisball zu und fangt ihn wieder auf – mit einer Hand! Vor dem Werfen ruft ihr eine Obst- oder Gemüsesorte. Obst heißt: mit rechts fangen. Gemüse heißt: mit links fangen. Schön verwirrend!

Handtuchrolle

Das brauchst du: Handtuch

So geht’s: Roll das Handtuch längs zusammen und leg dich mit deiner Wirbelsäule darauf. Stell dann deine Beine auf und leg deine Arme neben dir ab, mit den Händen neben deinem Kopf, sodass sie ein W formen. Deine Unterarme bleiben dabei auf dem Boden liegen. Atme ruhig ein und aus und bleib zwei Minuten so liegen.

Luft tanken

So geht’s: Mach es dir auf dem Rücken bequem und leg deine Hände auf deinen Bauch. 

Spüre, wie dein Bauch sich beim Ein- und Ausatmen hebt und senkt. Bleib zwei Minuten so liegen und entspanne.